1617 c Christian Allinger Nachtleben am InnDas Tolle an der Stadt Innsbruck ist, dass man quasi alle Locations zu Fuß erreichen kann und einem damit der Spaß nicht verwehrt bleibt. Auch Neulinge können so einfach losziehen und Fuß fassen – hier einige Tipps.

Je nach Wochentag kann man in der Innsbrucker Innenstadt die Leute woanders treffen. Schnell wird man den Spruch hören: „Dienstag – Hofgarten!“ Damit ist nicht ein Ausflug der Floristen gemeint, sondern das kleine aber feine Café und Restaurant.

Tagsüber Café, nachts tanzen

Die Location passt sich der Tageszeit an. Kann man tagsüber hier noch entspannt einen Kaffee trinken, kann man nachts zu der besten Musik tanzen und feiern. Verschiedene alkoholische Angebote runden den Abend ab. Auch im Stadtcafé beim Landestheater sind besonders Donnerstag viele Kommilitonen unterwegs. Zu guten Clubsounds kann man hier tanzen, feiern und die Nacht genießen.

Gegenüber der SoWi läutet im sixty-twenty nach Feierabend die Nacht ein. Wer neben Party auch Kultur erleben will, ist im Treibhaus, in der Nähe vom Landesmuseum bestens aufgehoben. Verschiedene Konzerte und Gigs von Künstlern und Musikern bieten immer wieder unterhaltsame Abende.

Bis in die Morgenstunden feiern

Besonders beliebt bei den Studenten sind die zwei Irish Pubs „Galway Bay“ und „Limericks Bill“. Das „Galway Bay“ ist wie die meisten Kneipen und Bars direkt gegenüber von der SoWi. Das „Limericks Bill“ ist in der Maria-Theresien- Straße beheimatet. Dort befindet sich auch die Bar „Theresienbräu“ die durch ihre angenehme Atmosphäre bei Studenten jeden Semesters beliebt sind. Später in der Nacht geht es dann in den „Bögen“ weiter. Unter dem Viadukt der Bahn befinden sich jede Menge Kneipen und Clubs, wie etwa das „PmK“ oder „DownUnder“. Hier kann man bis in die frühen Morgenstunden feiern und das Studentenleben richtig genießen.

Spannende Artikel für dich:

Unimag Network
Top-Branchen für Wirtschafts-Absolvent:innen

„Der aktuelle Arbeitsmarkt ist quer durch alle Branchen krisengebeutelt“, sagt Ursula Axmann, Geschäftsführerin des WU ZBP Career Centers an der WU Wien. Wäre der Satz zu einer anderen Zeit gefallen, etwa während der jüngsten weltweiten Finanzkrise ab 2007, wäre er wohl noch ganz anders gedeutet worden: als Krise für Stellensuchende und drohende Arbeitslosigkeit selbst für gut qual...[weiterlesen]

Unimag Network
Wirtschaftsprüfer/in – das ist genau das Richtige für dich!

Die Prüfung der Rechnungslegung und Berichterstattung von Unternehmen steht im Zentrum der Tätigkeiten von Wirtschaftsprüfer/innen. Dabei werden nicht nur Zahlen kontrolliert und verglichen, sondern man taucht tief in die jeweiligen Unternehmen ein, bekommt einen detaillierten Einblick in die Funktionsweisen und lernt alle wichtigen Prozesse kennen – und die Menschen, die hinter den Z...[weiterlesen]

Traineeprogramme
Direkteinstieg oder Traineeprogramm

„Das Traineeprogramm bot mir die Möglichkeit, ein Unternehmen über Jobrotations ganzheitlicher kennenzulernen als bei einem Direkteinstieg in einer Fachabteilung.“ So begründet Marlene Huber, warum sie sich nach ihrem Studium für einen Einstieg als Trainee bei der Erste Group Bank AG entschied und ihre Karriere nicht direkt auf einer festen Position startete. „Außerdem hatte ich Gelegenhe...[weiterlesen]

Unimag Network
Das große UNI & FH ABC

Die Matura in der Tasche, hinter dir liegt der Sommer deines Lebens und jetzt ist es endlich soweit: Die Uni beginnt. Herzlichen Glückwunsch! Dir stehen ein paar richtig coole Jahre bevor! Um dir den Einstieg etwas zu erleichtern, haben wir den ultimativen Survival-Guide inklusive praktischer Checklisten für dich erstellt. So bist du für jede Situation gerüstet! PS: Auch ältere Semester können hier...[weiterlesen]

UNIMAG in deinen Posteingang?

Gewinnspiele, Karrieretipps, Studentenleben, Festivals uvm,

UNIMAG-Handy
UNIMAG Lap Top
UNIMAG Magazin