BÜCHERBÖRSE

Grillverbot in Wien

Grillverbot in Wien (c) ctaloi/flickr.com
Grillverbot in Wien

Ihr habt für das bevorstehende Wochenende eine Grillparty geplant? Leider müsst ihr euch nach Alternativen umsehen, denn aufgrund der extremen Trockenheit ist ab morgen das Grillen auf öffentlichen Plätzen "bis auf Weiteres" verboten. Davon betroffen sind die Grillplätze der Donauinsel, im Draschepark, Am Kanal beim Alberner Hafen in Simmering oder im Wienerwald. Auch auf privaten Flächen, die sich in oder in der Nähe von Waldgebieten befinden, gilt das Verbot. Erst bei "nachhaltigen Regenschauern" wird es wieder aufgehoben.

Durch die lang anhaltende Hitzeperiode und der Trockenheit gilt ab 26. Juli 2013 in Wien ein Grillverbot auf allen öffentlichen Grillplätzen auf der Donauinsel (Grillzonen und reservierbare Grillplätze), im Wald und in waldnahen Gebieten sowie auf privaten Flächen, so sie sich im Gefährdungsbereich befinden. Das Grillverbot gilt bis auf Weiteres und wird erst bei nachhaltigen Regenschauern wieder aufgehoben.

Im Wald und dessen Gefährdungsbereich im Gebiet der Stadt Wien ist zudem das Rauchen, das Hantieren mit offenem Feuer und Licht sowie jegliches Feuerentzünden verboten. Das Grillen in privaten Gärten außerhalb des Gefährdungsbereiches des Waldes ist gestattet. Die Stadt Wien warnt aber angesichts der Hitze und der Trockenheit beim Grillen im Freien zu besonderer Vorsicht.

Das Forstamt der Stadt Wien (MA 49) appelliert an die Bevölkerung, sich an das Verbot zu halten, um niemanden zu gefährden!

Lukas Fischnaller

Mag. Lukas Fischnaller | Chefredakteur
Twitter: @lukfis1

Kontakt: lukas.fischnaller(ät)unimag.at

Webseite: www.unimag.at
 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook