Das Deckblatt bietet Möglichkeiten zur Individualisierung der Bewerbung. Durch seine visuelle Gestaltung hast du die Chance, dich von der Masse der Bewerber abzuheben und deine Persönlichkeit herauszustellen. Der aktuelle Trend geht recht eindeutig zu Bewerbungsmappen, die mit einem Deckblatt optisch aufgewertet wurden. Auch in eine Online-Bewerbung kannst du ein Deckblatt integrieren. Passen sollte die Gestaltung dieser Seite allerdings sowohl zu dir als auch zu der angestrebten Position. Idealerweise steht eine Layout-Idee dahinter, die ein Gesamtkonzept vermittelt und auch damit einen professionellen Eindruck hinterlässt.

Dem Personalentscheider kann das Deckblatt eine zusätzliche Orientierungshilfe in deinen Bewerbungsunterlagen bieten. Üblicherweise enthält es:

  • Überschrift/Betreff – also die Referenz zu der ausgeschriebenen Position.
  • Das Bewerbungsfoto kannst du ebenfalls in das Deckblatt integrieren – an welcher Stelle und in welcher Größe, hängt von der Gesamtgestaltung der Seite ab. Das Foto kann auch – dann vielleicht als sehr aktueller Trend im Querformat – das dominierende Gestaltungselement des Deckblatts sein, sollte dann aber mit einem sehr professionellen Layout verbunden sein.
  • Deine Kontaktdaten – Name, Adresse, Telefon und E-Mail.
  • Inhaltsverzeichnis – eine Auflistung aller Bestandteile der Bewerbungsmappe.

Im Lebenslauf müssen Informationen aus dem Deckblatt – Kontaktdaten und ein Bewerbungsbild – nicht nochmals erscheinen. Du gewinnst also mehr Platz für die Präsentation deines beruflichen Profils.

Gibt es Argumente, die gegen ein Deckblatt sprechen?

Mit dem Deckblatt triffst du eine Entscheidung, dich Unternehmen auch in einer persönlichen Dimension zu präsentieren – Sympathiefaktoren inklusive. Der eine oder andere Recruiter könnte jedoch auch mit Antipathien reagieren. Zudem schätzen nicht alle Personalentscheider bei Bewerbern einen individuellen Auftritt oder betrachten ein Deckblatt beim Durchgehen der Bewerbung als zusätzlichen Aufwand. Das wichtigste Kriterium ist hier jedoch, ob deine Selbstpräsentation für dich persönlich stimmig ist.

Trotzdem passt das Deckblatt nicht zu jeder Bewerbung – und auch nicht zu jeder Bewerbungsmappe:

  • Bei einer gut strukturierten Bewerbung kann ein Deckblatt überflüssig sein.
  • Bei Bewerbungen mit sehr kurzen Lebensläufen und nur wenigen eingereichten Unterlagen erweckt die Seite schnell den Eindruck, dass sie die Bewerbungsmappe „blähen“ soll.
  • Bei dreiteiligen, aufklappbaren Bewerbungsmappen ist ein Deckblatt ungeeignet, da die Bestandteile der Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Anlagen) hier jeweils eine eigene Rubrik erhalten.

Als nächstes formulierst du das Anschreiben

Spannende Artikel für dich:

WG, Studentenwohnheim oder Wohnung?
WG, Studentenheim oder Wohnung?

Das Budget – ein ausschlaggebender Faktor bei der Suche nach einem passenden Studentenquartier. Zur Wahl stehen den Studierenden neben Wohnungen und WGs auch Studentenheime mit unterschiedlichen Standards. Natürlich ist das Hotel Mama während des Studiums die mit Abstand günstigste Form zu wohnen – sehr wahrscheinlich werden deine Eltern in diesem Fall die Miete finanzieren und auch sonst für einige Anne...[weiterlesen]

Agiles Arbeiten
Agiles Arbeiten: Wie es unseren Alltag umkrempelt

In der IT-Welt sind agile Arbeitsmethoden seit Jahren etabliert. Softwareentwickler arbeiten mit Scrum und Kanban, flexibel und eigenverantwortlich. Mittlerweile finden sie auch Eingang in andere Bereiche, im Marketing, bei Autobauern und in Krankenhäusern. Die modernen Methoden können die Mitarbeiter aus dem Korsett befreien – und manchmal sogar Leben retten. Aber sie erfordern Eigensc...[weiterlesen]

Erstes zu Hause - Survival Guide
Deine erste eigene Wohnung – Der ultimative Survival-Guide

1. Die erste eigene Wohnung – Deine Ausgangssituation Muss ich überhaupt ausziehen oder soll ich einfach bei meinen Eltern wohnen bleiben? Du verstehst dich super gut mit deinen Eltern und es kommt regelmäßig vor, dass du dich Sonntagmorgen nach einer durchzechten Nacht zu ihnen an den Frühstückstisch setzt – aktuelles Gspusi inklusive? Du und deine Eltern habt denselben ...[weiterlesen]

Im Vorstellungsgespräch punkten
Expertentipp: So punktest du im Vorstellungsgespräch

Als Spezialist für die Vermittlung von hochqualifizierten Fach- und Führungskräften beschäftigt Hays im deutschsprachigen Raum über 1.500 Mitarbeiter. Als schnell wachsendes Unternehmen werden stets Mitarbeiter im Key Account Management und den zentralen Fachabteilungen gesucht. Wir sprachen mit dem Managing Director von Hays Österreich, Mark Frost, über das Vorstellung...[weiterlesen]

Unimag Network
Career Calling: Die optimale Vorbereitung

Den Besuch einer Karrieremesse, wie der Career Calling, bereitest du im Idealfall über einen längeren Zeitraum hinweg vor. Wie du das Projekt Karrieremesse angehst, weiß Brigitte Kuchenbecker vom WU ZBP Career Center. Im Vorfeld 1. Welche Unternehmen möchte ich kennenlernen? Wohin soll die Karrierereise gehen? Welche Branchen interessieren dich? Welches Fachgebiet hat schon imm...[weiterlesen]

Unimag Network
Erstes Date: Die wichtigsten Tipps

Eigentlich klar: Studenten beschäftigen sich während ihrer Zeit an der Uni nicht nur mit Lernstoff. Auch die Orientierung im Leben spielt eine wichtige Rolle, denn nicht selten findet sich die große Liebe schon vor dem Abschluss. Bevor jedoch klar ist, ob das Gegenüber das Potenzial zum Beziehungspartner hat, braucht es eine intensive Kennenlernzeit. Den Beginn markiert das erste Date. Dieses Tr...[weiterlesen]

UNIMAG in deinen Posteingang?

Gewinnspiele, Karrieretipps, Studentenleben, Festivals uvm,

UNIMAG-Handy
UNIMAG Lap Top
UNIMAG Magazin